Herzlich willkommen im Presseportal

Presseverteiler

 

Sie wollen über die Aktivitäten des ADFC Augsburg, seine Veranstaltungen und seine Positionen zum Radverkehr in Augsburg Stadt und Land sowie dem Landkreis Aichach/Friedberg informiert werden? Gerne senden wir Ihnen unsere Pressemitteilungen per E-Mail zu.

Zur Aufnahme in den Presseverteiler senden Sie uns bitte eine E-Mail.

 

Kontakt für Presseanfragen

 

Dr. Arne Schäffler

0175 729 0002

arne.schaeffler [at] adfc-augsburg.de

 

 

Pressemitteilungen

Stellungnahme zum Verkehrsversuch in der Hermanstraße

6. August 2021

Der ADFC begrüßt den Verkehrsversuch in der Hermanstraße. Er ist ein sichtbares Bekenntnis der Stadt für den Radverkehr und verkleinert die Lücken in der Radachse von Göggingen in die Innenstadt. Es gibt aber noch offene Punkte.

Planfeststellung Straßenbahnlinie 5 - Stellungnahme für den Rad- und Fußverkehr

14. Mai 2021

Das Forum Augsburg lebenswert hat die Planfeststellungsunterlagen für den Bau der Linie 5 analysiert und fordert insbesondere die Kreuzungen zu überarbeiten, um Radfahrenden und zu Fuß Gehenden ein zügiges, sicheres Vorankommen zu ermöglichen.

Augsburg rutscht ab – Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Test 2020

16.03.2021

1259 Radlerinnen und Radler haben letzten Herbst die Fahrradstadt Augsburg bewertet – und im Ergebnis ist Augsburg deutlich abgerutscht im Ranking der Großstädte zwischen 200.000 und 500.000 Einwohner.

Kaum Fortschritte in der Region – Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Test 2020

16.03.2021

Über 3000 Radlerinnen und Radler haben letzten Herbst das Fahrradklima in Augsburg und um Augsburg herum bewertet – und im Ergebnis hat sich Augsburg leicht verschlechtert und haben sich die Städte im Umland unterschiedlich entwickelt.

Zur Maskenpflicht für Radfahrende

03.01.2021

Seit 1. Januar müssen Augsburgs Radler auch auf vielen Hauptstraßen Maske tragen. Für Brillenträger ist das nicht zumutbar. Der ADFC fordert deshalb die Stadtregierung auf, die Fahrbahnen aus den Maskenzonen herauszunehmen.

Linie 5: Auswirkungen auf Radverkehr klarstellen

15.12.2020

Bei der Planung der Linie 5 müssen auch die Belange des Radverkehrs berücksichtigt werden.

Unfallanalyse für das Jahr 2019

09.09.2020

Der ADFC nimmt Stellung zu den publizierten Unfallzahlen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2019.

Augsburger Aktionsbündnis Bürgerbegehren „Fahrradstadt jetzt“

29.01.2020

Das neugegründete Aktionsbündnis "Fahrradstadt Jetzt" kündigt ein Bürgerbegehren zur Fahrradstadt an.

zur Seite Pressemitteilungen

Ansprechpartner*innen

Arne Schäffler

Vorstand, TourGuide und Ansprechpartner für Presseanfragen

 

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Ich suche Kartenmaterial für meine Fahrradtour

    Fahrradkarten in Papierform bekommst du bei deinem lokalen Buchhandel. Insbesondere regionales Kartenmaterial ist bei den größeren Buchhandlungen in der Augsburger Innenstadt oft vorhanden. Jede Buchhandlung kann aber Karten in kurzer Zeit für dich bestellen.

    Wir empfehlen die Nutzung digitaler Karten für die Planung deiner Tour, z.B. über die freie Karte http://www.opencyclemap.org/. Es gibt aber viele weitere Anwendungen wie z.B. komoot oder outdooractive, wo du nicht nur Touren planen kannst, sondern dich auch durch die Touren anderer Nutzer*innen inspirieren lassen kannst.

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt